Feel the Grace of Hula

Für die Hawai'ianer ist der Hula noch heute die Essenz des Lebens selbst und fester Bestandteil ihres täglichen Lebens. Hula verbindet sie mit dem Universum und vereint sie mit der Schöpfung. Durch die Sprache des Körpers, mit den Händen, Gestik und Mimik erzählen die Tanzenden die Geschichte des Liedes. Jeder Schritt, jede Bewegung und jeder Ausdruck hat auf verschiedenen Ebenen bestimmte Bedeutungen im Hula. Bei diesen Geschichten geht

es um die Liebe zu sich, den anderen, zu allem, was existiert auf der Erde und über ihr. Sie erzählen das pure Leben ganz unmittelbar – von der Schönheit und der Sehnsucht, den Menschen und den Ahnen, den hawai'ianischen Inseln, den Bergen, dem Ozean, den Blumen und Naturgewalten.

Hula – die Seele Hawai'is

Traditionell haben die hawai'ianischen Ahnen keine Geschichten schriftlich festgehalten, sondern immer über

den Hula erzählend an die nächsten Generationen weitergegeben. Es war und ist eine große Ehre, in der Familie

für den Hula auserwählt zu werden. Die Lehre des Tanzes beginnt meist in ganz jungen Jahren und hält über

ein ganzes Leben an.

 

Durch den Hula werden wir unseres Selbstes bewusst und fühlen unsere Verbindung und Verantwortung zu uns, dem Leben und den anderen Lebewesen gegenüber. Wir erinnern uns wieder, dass wir mit den Pflanzen, Bäumen, Sternen und mit aller Existenz verbunden sind und dass es immer nur in einem Miteinander geht.

Die Mele – Lieder – beinhalten Botschaften mehrschichtiger spiritueller Bedeutung, die durch den Tanz intuitiv durch uns hindurch fließen und in uns wirken. Hula ist weit aus mehr als ein Tanz – er birgt als eine lebensbejahende innere Haltung tiefe heilende Kräfte. Er ist Gebet und direkte Verbindung zu unserem Körper und somit an diese Kräfte in uns selbst. Mit Leichtigkeit und Weichheit kommen wir in eine liebevolle Begegnung voller Respekt und Achtsamkeit.

 

Augenblicke des tiefen inneren Friedens

Es öffnet sich uns ein Raum tiefen inneren Friedens, der Harmonie und Herzangebundenheit. Die Elemente von Erde, Feuer, Wasser und Luft zeigen uns, dass wir ein Teil dieses großen Lebewesens Erde sind. Wir tragen alle Qualitäten in uns, die sich im Außen zeigen. Mit diesem Wissen können wir – wie die Hawai'ianer – auf Zeichen achten, die uns die Natur in jedem Moment übermittelt. Neben der Art des Windes, der Wolken, die Klarheit des Wassers und

die Macht der Berge ist eines der lichtvollsten Ho'ailonas der Regenbogen, der uns eine sichtbare zustimmende Botschaft schenkt. Die Weisheit in uns wächst, wenn wir lernen, die Natur in uns zu leben, uns innerlich danach auszurichten und aufzurichten. Aus diesem Frieden und Geschehenlassen heraus schöpfen wir aus unserer urweiblichen Quelle und können erst dann in Klarheit unser Ziel erreichen und genießen.

 

Das uralte Heilwissen der Pflanzen, die für die Blumenkränze – die Leis - eingesetzt wird, ist somit von großer Bedeutung. Sie werden in Liebe und Achtsamkeit geflochten, die Wirkung dieser Haltung und der Pflanzenqualitäten fließt je nach Intention des Tanzes mit ein. Hula Tanzende geben immer nur ihre eigene Energie in die Leis hinein und wissen um die Zusammenhänge.

Mana als pure Lebensenergie

Wir spüren unsere innere Kraft, das Mana, das Pulsieren unserer urweiblichen und männlichen Kräfte, unser Potential und unsere Macht, die immer mit dem Herzen verbunden sein sollte. Laka als Gottheit des Hula und Waldes, die sowohl weiblich als auch männlich ist, lehrt uns die Harmonie genau dieser beiden Kräfte. Wir entdecken in uns Anteile, die wir erst jetzt zu verstehen beginnen, wir lernen uns selbst besser kennen, schenken uns Geduld und Selbstliebe. Auch das Eye of Kanaloa von der Gottheit des Ozeans zeigt uns, dass Aloha und Mana immer in vollkommener Ausgeglichenheit stehen, die Macht nur mit Liebe zum Wohle aller – pono – eingesetzt werden darf.

 

Es geht um universelles Wissen, dass besonders an heiligen Plätze Hawai'is, jedoch auch an jedem für uns persönlich ausgewähltem Ort der Ruhe fühlbar wird. Besonders jetzt benötigen wir eine tiefempfundene bedingungslose Liebe, um uns und unsere Umwelt mit Freude und Leichtigkeit durchströmen und den Alltag zurücktreten zu lassen.

Durch das intensive Spüren unseres Körpers und die Rückverbindung an unsere ureigenstes Selbst werden unser Körper und unsere Seelen wieder ausbalanciert – unsere körperliche Aufrichtung, Beweglichkeit und Konzentrations-fähigkeit wächst. Der Hula ist ein wertvolles Geschenk an uns und unsere westliche Prägungden wir als neuen Impuls empfangen können, um unsere Schöpferkraft wieder zum Fließen zu bringen. Sie leitet die Energie wieder

in unser Herz, zentriert, erdet und lässt uns wieder weich und gleichzeitig kraftvoll werden. 

Aloha nui loa.

Pomaikai Keanuenue o Kalani

© auf alle Inhalte   Bettina Fron  •   aloha@grace-of-hula.com  •   www.grace-of-hula.com  •   Ravensburg